13.07.2018 | 19:30
SC Düdingen
FC Köniz
48'M. Cinquini

Knapper Sieg gegen Düdingen

Mattia Cinquini erzielt in der 48. Minute das Tor des Tages.

Im dritten Vorbereitungsspiel reiste der FC Köniz ins Fribourger Oberland um in St. Silverster gegen den 1. Liga Absteiger SC Düdingen zu spielen. Dieses Spiel gehört mittlerweile fest zur Sommervorbereitung dazu. Seit Jahren treffen sich diese zwei Mannschaften auf dem vermutlich besten Fussballplatz der Schweiz zum Testspiel.

Der FC Köniz startete gleich engagiert gegen einen taktisch klug eingestellten Gegner, der es verstand Köniz das Spieldiktat zu überlassen, nicht aber die Räume. Köniz war bestrebt gleich in den ersten Minuten in Führung zu gehen um den Gegner aus der Defensive zu locken. Dies gelang leider nicht, so das Düdingen immer wieder zu Entlastungsangriffen überging und sogar in Führung hätte gehen können. Einen gut getretenen Freistoss retteten Schindler und die Latte zum Eckball. Wenige Minuten später drang Düdingen erneut gefährlich in den Strafraum von Köniz und verpasste es seinerseits in Führung zu gehen.
Die erste Halbzeit endete mit einige gefährlichen Aktionen für Köniz ohne dabei zu reüssieren. Bicvic, zwei Mal Ramadani, Miani, Adjei und Franjic verpassten es allesamt aus aussichtsreicher Position den FC Köniz in Front zu schiessen.

In der zweiten Halbzeit wechselte Köniz praktisch die gesamte Offensive aus. Dennoch war es in der 48. Minute ein Verteidger, der Köniz zur langersehnten Führung schoss. Cinquini schlich sich nach einer Flanke von rechts in den Strafraum und versenkte den Ball in die hohe weite Ecke zum 1:0 für Köniz.
Wer nun Düdingen offensiver erwartete, wurde enttäuscht. Die Sensler hielten weiterhin an ihrem Defensivkonzept fest und versuchten mit gelegentlichen Kontern den Ausgleich zu erzielen. Die Angriffe der Düdingen stellten die Könizer-Abwehr allerdings nicht vor Schwierigkeiten, so dass am Ende auf einem perfekten Rasen ein knappes Resultat entstand und die Mannschaften danach zum gemeinsamen Abendessen eingeladen wurden.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Otto Andrey - dem Präsidenten des ortsansässigen FC St. Silvester - und an die Clubhaus-Chefin Claire Clément.

Aufstellung FC Köniz
Schindler (46. Keller) - Stauffiger, Cinquini, Pfründer, Donato - Akbulut - Adjei (46. Morelli), Ramadani (46. Naili), Bicvic (46. Makshana), Miani (46. Emurli) - Franjic.

Bildergalerie freundlicherweise zur Verfügung gestellt von SC Düdingen.

SC Düdingen

Auf der Bank

Trainer

Rolf Rotzetter
FC Köniz
6Mattia Cinquini48'

Auf der Bank

Trainer

Gabriel Urdaneta

Keine Vorschau vorhanden.