30.05.2018 | 20:00
FC Stade-Lausanne-Ouchy
FC Köniz
45'Q. Makshana
94'C. Miani

Kein Spielbericht vorhanden.

FC Stade-Lausanne-Ouchy
1 Eren Sahingoz
5 Lavdrim Hajrulahu
17 Azad Kevin Odabasi
20 Zaku Fungilo
21 Axel Danner82'
6 Samuel Gomis88'
8 Bradley Bavueza
19 Andy Laugeois83'
22 Blerim Iseni54'
11 Yanis Lahiouel
23 Ahmed Mejri

Auf der Bank

30Mohamed Ouzzani
2Miljan Dangubic
7Hakan Demirci82'
25Fabian Geiser
16Kevin Tsimba Massivi88'
15Nicolas Tebib54'

Trainer

Andrea Binotto
FC Köniz
23Christian Schindler
2Marco Stauffiger
6Mattia Cinquini
13Imanol Carrasco
19Ilker Tugal27'
8Samir Naili
18Valérian Boillat
72Fabio Morelli64'
77Cristian Miani67'94'
7Qendrim Makshana45'
12Altin Osmani89'

Auf der Bank

1Severin Keller
3Cyril Rizzo27'
20Adam Begbie
29Hisham Emurli64'
9Raphael Walther89'

Trainer

Bernard Pulver

Vorschau: FC Stade-Lausanne-Ouchy

Zehn Tage nach dem Meisterschaftsspiel im Stade Juan-Antonio Samaranch treffen die beiden Mannschaften FC Stade-Lausanne-Ouchy und FC Köniz erneut aufeinander.
Dieses Spiel hat aber einen weit bedeutsameren Charakter als das Meisterschaftsspiel vor wenigen Tagen. Auch im Meisterschaftsspiel schenkten sich beide Mannschaften zwar nichts. Stade-Lausanne wollte mit einem Sieg den Vorsprung auf Köniz ausbauen, die Könizer wiederum wollten sich ihrerseits mit einem Sieg in der Tabelle über Stade-Lausanne positionieren. Das 1:1-Endresultat schmeichelte am Ende den Könizern, war die Heimmannschaft aus Lausanne über das gesamte Spiel hinweg gesehen die leicht bessere Mannschaft mit den klareren Torchancen. Allein Torwart Keller musste pro Halbzeit in minimum zwei Aktionen eine Glanztat zeigen, damit es weiterhin ein offenes Spiel blieb.

Letzte Saison hatten beide Teams ihre Cup-Qualifikationsspiele gewonnen und sich so für den Schweizer Cup qualifiziert. Stade-Lausanne hatte in der 3. Qualifikationsrunde der 1. Liga classic den FC Fribourg mit 5:1 besiegt. FC Köniz setzte sich in der Verlängerung der Promotion League Cup-Qualifikation bei YF Juventus mit 3:1 durch.

Am letzten Meisterschaftsspiel unterliess es Stade-Lausanne mit der besten Formation anzutreten. Dabei verloren sie gegen Aufsteiger Kriens sang- und klanglos mit 6:1. Doch auch der FC Köniz tat sich gegen Absteiger Old Boys schwer - im letzten Meisterschaftsspiel der Saison 17/18 verlor Köniz in einem torreichen Spiel mit 4:5, dies nachdem die Könizer nach 29 Minuten 2:0 geführt hatten.

Wer im Schweizer Cup dabei sein will, muss dieses eine Spiel noch für sich entscheiden. Dann winkt erneut ein grosses Los. Der FC Köniz ist sich der grossen Herausforderung bewusst und wird alles daran setzen im Spiel gegen FC Stade-Lausanne-Ouchy den einen wichtigen Sieg zu schaffen um in der nächsten Saison erneut im Schweizer Cup dabei zu sein.

Auf geht's Köniz!