28.04.2018 | 16:00
FC Köniz
4'Q. Makshana
SC YF Juventus
47'E. Causi

Makshanas Treffer reicht nicht zum Sieg

FC Köniz und SC YF Juventus trennen sich 1:1-Unentschieden.

Der FC Köniz kommt gegen den SC YF Juventus nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Dabei hatte das Spiel für die Gastgeber eindrucksvoll begonnen. Das wunderbar getimte Zuspiel von Carrasco in den Laufweg von Dangubic, konnte Goalgetter Makshana einige Sekunden später (4.) wunderbar mit links zur 1:0-Führung verwerten. Dangubic hatte sich auf dem linken Flügel blendend durchgesetzt und bewies noch eine wunderbare Übersicht, als er Makshana mit dem Pass in die Tiefe bedienen konnte.
Getragen vom fantastischen Support der frenetischen Fans, entwickelte der FC Köniz eine überaus ansehnliche Spielfreude und gestaltete das Spiel nach eigenen Vorstellungen - nur das zweite Tor wollte noch nicht fallen.
Dazwischen beanspruchte Köniz ein wenig Wettkampfglück, als Cinquini in der 14. Minute gerade noch auf der Linie retten konnte.

Schockmoment kurz nach Wiederanpfiff
Kaum war das Spiel wieder angepfiffen worden, lag der Ball auch schon wieder im Netz. Doch diesmal zum Erstaunen aller anwesenden Zuschauer im Tor von Schindler. Nach einem Ballverlust und einem schnell ausgeführten Einwurf über rechts, kam Elvedin Cauci zu seiner ersten Torchance und traf für Schindler unhaltbar ins lange Eck zum 1:1-Ausgleich. Zwei Minuten später (49.) hatte eben jener Causi gar den Führungstreffer auf dem Fuss, als er den Ball knapp über das Tor schoss.
YF Juventus hatte in der 68. Minuten die nächste grosse Gelegenheit, als wiederum Causi ungestört in den Strafraum der Könizer hineinspazieren konnte und seinen Schuss nur knapp am linken Torpfosten vorbeifliegen sah.

Die zweite Halbzeit blib dann ereignislos. Beiden Mannschaften gelang es nicht mehr die entscheidenden Akzente zu setzen. Dieser Punkt hilft YF Juventus sicherlich mehr, da man sich weiter im gesicherten Mittelfeld festsetzen konnte. Köniz verliert durch dieses 1:1-Unentschieden den Anschluss an Platz 3. 

Man Of The Match

Qendrim Makshana
5
Stimmen
FC Köniz
23 Christian Schindler
2 Marco Stauffiger
3 Imanol Carrasco
6 Mattia Cinquini
88 Ilker Tugal
8 Samir Naili87'
18 Valérian Boillat
29 Hisham Emurli66'
7 Qendrim Makshana72'4'
12 Altin Osmani72'
17 Marko Dangubic

Auf der Bank

13Severin Keller
3Cyril Rizzo
16Cesar Ledesma
10Guto Cappellini90'72'
11Neto Gomes87'
25Alejandro Henzi
77Cristian Miani66'

Trainer

Bernard Pulver
SC YF Juventus
30Ilija Kovacic
8Michel Avanzini89'
22Paul Villano
23Rajmond Laski
37Simon Dünki
4Nicola Zuffi
7Fabio Bristot
12Ramon Cecchini
19Lewis Tavares80'
9Marco Colocci86'
17Elvedin Causi47'

Auf der Bank

33Etienne Manca
11Ivano Loué89'
81Balu Ndoy86'
92Joe Mukinisa80'

Trainer

Salvatore Andracchio

Vorschau: SC YF Juventus

Weiter geht es am 26. Spieltag gegen den SC YF Juventus Zürich. Der Stadtzürcher-Verein, 1992 aus der Fusion zwischen der Società Calcistica Juventus Zurigo und den Young Fellows enstanden, kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. SCI Juventus Zurigo wurde 1922 gegründet, YF Juventus gar 1903.

Zu Beginn der Vereinsgeschichte kämpfte YF Juventus in der damaligen NLA (vergleichbar mit der heutigen Super League) um Meisterschaftspunkte. In der jüngsten Vergangenheit (2004-2008) trat der Verein noch in der Challenge League an. Seit 2014 hat sich der ex-Verein unseres Mittelfeldspielers Fabio Morelli in der Promotion League etabliert.

In der Rückrunde hat sich SC YF Juventus Zürich zum Spitzenteam gemausert. Aus 8 Spielen wurden im Jahr 2018 bereits fünf Siege gefeiert bei gerade einmal drei Niederlagen. Die bedeutendsten Siege feierte man jedoch zu Hause gegen den FC Zürich U-21 (3:1) und gegen den SC Brühl SG (3:1). Die drei Niederlagen wurden allesamt auswärts erzielt. Alle drei Spiele auf auswärtigem Sportplatz wurden verloren (1:3 bei Stade-Lausanne, 0:3 in Yverdon und 0:1 gegen Bavois).

Dennoch gilt es den nächsten Gegner ernst zu nehmen. Köniz muss sich von einer schmerzvollen Niederlage beim Basler Nachwuchs rehabilitieren. Die Leistung gegen Basel U-21 vor einer Woche war ungenügend. Auch gilt es die Serie der Ungeschlagenheit gegen den nächsten Gegner weiter auszubauen. Aus den letzten vier Direktbegegnungen ging Köniz nie als Verlierer vom Platz.

Letzte Saison hatte Köniz aus beiden Meistertschaftsspielen vier Punkte geholt.

10. September 2016 | FC Köniz - SC YF Juventus 1:1 (Tore: Miani - Keranovic).
1. April 2017 | SC YF Juventus - FC Köniz 0:1 (Tor: Naili).

Wähle Den "Man Of The Match"

Christian Schindler
0
Mattia Cinquini
23.08% 3
Imanol Carrasco
0
Ilker Tugal
0
Marco Stauffiger
0
Samir Naili
15.38% 2
Valérian Boillat
0
Hisham Emurli
0
Qendrim Makshana
38.46% 5
Altin Osmani
7.69% 1
Marko Dangubic
15.38% 2
Cristian Miani
0
Guto Cappellini
0
Neto Gomes
0