Zwischenbilanz

Zwischenbilanz

02.10.2018 10:26

2. Mannschaft (2. Liga inter)

Nach dem Aufstieg im vergangenen Sommer von der 2. Liga regional in die 2. Liga interregional, durfte man gespannt sein, wie sich die 2. Mannschaft in dieser neuen Liga zurechtfinden wird.


Die Vorbereitung verlief wunschgemäss und die Resultate stimmten zuversichtlich. Tatsächlich, der gute Eindruck konnte beim Meisterschaftsstart bestätigt werden. Es resultierten zwei Startsiege gegen Lerchenfeld (3:0) und Prishtina Bern (5:1). «Die beiden Siege gaben dem Team definitiv Sicherheit. Es war eine erste Bestätigung für die geleistete Arbeit in der Vorbereitung», analysierte Trainer Silvan Rudolf den Start. Im Heimspiel gegen Moutier musste unser «Zwöi» dann erstmals Punkte abgeben (1:1). Im Auswärtsspiel gegen den Aufstiegsaspiranten Dornach, setzte es eine erste Niederlage ab (0:3). «Das Spiel in Dornach hätten wir mit einer super Leistung in der ersten Halbzeit eigentlich in unsere Bahnen lenken müssen. Ich konnte dem Team hier einzig die schlechte Chancenverwertung zum Vorwurf machen», sagte Silvan Rudolf. Die darauffolgende Heimniederlage gegen Tavannes/Tramelan (3:4) war dann mehr als unnötig. Nach einer drei zu null Pausenführung, hätte dieses Spiel niemals mehr kippen dürfen. Die Reaktion darauf fiel dann aber eine Woche später heftig aus. Timau Basel liess man nicht den Hauch einer Chance und gewann überzeugend (4:0). Für ein Ausrufezeichen sorgte man anschliessend auswärts beim damaligen Leader SC Binningen. Nach einem null zu eins Rückstand zur Pause, zeigte das Team eine reife Leistung im zweiten Durchgang und gewann am Ende klar (4:1). Am vergangenen Wochenende gastierte mit Konolfingen der Zweiplatzierte im Liebefeld. Eine bis zur letzten Sekunde spannende Partie endete Unentschieden (2:2). Den Gästen gelang kurz vor Schluss noch der Ausgleich. Die zweite Mannschaft des FC Köniz steht damit nach acht gespielten Runden auf dem sechsten Tabellenplatz mit 14 Punkten. Leader Muttenz hat 19 Punkte, der Abstand auf die Abstiegszone beträgt derzeit acht Punkte. Trainer Silvan Rudolf bilanziert: «Sicher haben wir den einen oder anderen Punkt etwas leichtsinnig abgegeben und eine aktuell noch besser Platzierung verpasst. Trotzdem, ich bin mit dem aktuellen Saisonverlauf zufrieden. Die Auftritte stimmen mich zuversichtlich und die Jungs ziehen im Training unter der Woche und auch am Wochenende in den Spielen unglaublich gut mit. Mir ist wichtig, dass wir aus den Spielen lernen, Positives beibehalten wollen und aus negativen Erlebnissen profitieren, in dem wir an uns arbeiten und den Blick nach vorne richten».


Das nächste Spiel findet kommenden Samstag um 16:00Uhr in Subingen statt.

#Zwischenbilanz