Makshanas Treffer reicht nicht zum Sieg

Makshanas Treffer reicht nicht zum Sieg

28.04.2018 21:05

FC Köniz und SC YF Juventus trennen sich 1:1-Unentschieden.

Der FC Köniz kommt gegen den SC YF Juventus nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Dabei hatte das Spiel für die Gastgeber eindrucksvoll begonnen. Das wunderbar getimte Zuspiel von Carrasco in den Laufweg von Dangubic, konnte Goalgetter Makshana einige Sekunden später (4.) wunderbar mit links zur 1:0-Führung verwerten. Dangubic hatte sich auf dem linken Flügel blendend durchgesetzt und bewies noch eine wunderbare Übersicht, als er Makshana mit dem Pass in die Tiefe bedienen konnte.
Getragen vom fantastischen Support der frenetischen Fans, entwickelte der FC Köniz eine überaus ansehnliche Spielfreude und gestaltete das Spiel nach eigenen Vorstellungen - nur das zweite Tor wollte noch nicht fallen.
Dazwischen beanspruchte Köniz ein wenig Wettkampfglück, als Cinquini in der 14. Minute gerade noch auf der Linie retten konnte.
In der 27. Minute besass Makshana allerdings die nächste Grosschance auf den Ausbau der sicheren Führung - einen weiten Abschlag durch Schindler konnte der Stürmer geschickt erlaufen und fand sich plötzlich in einer 1 gegen 1 Situation gegen Juventus-Torwart Kovacic wieder. Der Torwart entschied dieses Duell für sich und klärte zum Eckball, der nichts einbrachte. Nur zwei Minuten später (29.) hatte Cinquini den 2:0-Treffer auf dem Kopf, sein Schuss flog knapp über das Tor. Auch zehn Minuten später (39.) konnte Kovacic nicht überlistet werden - Dangubic wurde über rechts mit einer präzisen Flanke bedient, sein Volleyschuss flog in die Arme von Kovacic. Mit dieser verdienten Führung für Köniz gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Schockmoment kurz nach Wiederanpfiff
Kaum war das Spiel wieder angepfiffen worden, lag der Ball auch schon wieder im Netz. Doch diesmal zum Erstaunen aller anwesenden Zuschauer im Tor von Schindler. Nach einem Ballverlust und einem schnell ausgeführten Einwurf über rechts, kam Elvedin Cauci zu seiner ersten Torchance und traf für Schindler unhaltbar ins lange Eck zum 1:1-Ausgleich.
Zwei Minuten später (49.) hatte eben jener Causi gar den Führungstreffer auf dem Fuss, als er den Ball knapp über das Tor schoss.
YF Juventus hatte in der 68. Minuten die nächste grosse Gelegenheit, als wiederum Causi ungestört in den Strafraum der Könizer hineinspazieren konnte und seinen Schuss nur knapp am linken Torpfosten vorbeifliegen sah.

Die zweite Halbzeit blieb dann ereignislos. Beiden Mannschaften gelang es nicht mehr die entscheidenden Akzente zu setzen. Dieser Punkt hilft YF Juventus sicherlich mehr, da man sich weiter im gesicherten Mittelfeld festsetzen konnte. Köniz verliert durch dieses 1:1-Unentschieden den Anschluss an Platz 3.

Telegramm
Sportplatz Liebefeld; 120 Zuschauer – Schiedsrichter: Wolfensberger.
Tore: 1:0 Makshana (4.), 1:1 Causi (47.).

FC Köniz:
 Schindler - Stauffiger, Cinquini, Tugal, Carrasco - Boillat, Naili (87. Neto Gomes) - Emurli (66. Miani), Osmani (72. Guto), Makshana - Dangubic.
SC YF Juventus: Kovacic - Villano, Laski, Dünki, Avanzini (89. Loué) - Tavares (80. Mukinisa), Zuffi, Cecchini, Bristot - Colocci (86. Ndoy), Causi.

#Makshanas #Treffer #Sieg