Auftakt nach Mass für unsere 2. Liga Mannschaft

Auftakt nach Mass für unsere 2. Liga Mannschaft

07.02.2018 00:57

In einer einseitigen Partie gewann die Mannschaft von Trainer Sanin Pintul beim FC Piamont (2. Liga) verdient mit 4:1. Slaven Savic traf gegen die harmlosen Fribourger drei Mal.

Im ersten Spiel der Wintervorbereitung waren die Könizer von Beginn weg die spielbestimmende Mannschaft. Trotz des ersten Warnschusses an den Pfosten durch den technisch versierten André Freitas (8.) konnte Walther gleich im Gegenzug den Gästetorwart mit einem platzierten Schuss nach Vorarbeit von Arfaoui prüfen. In der Folge hatte Köniz zwei Mal freistehend die Führung auf dem Fuss. Arfaoui (14.) und Savic (22.) vergaben ihre Chancen leichtfertig.

In der 24. Minute musste Torwart Hasanovic verletzt ausgewechselt werden. Da Köniz keinen Ersatztorwart dabei hatte, sprang der zweite Torhüter des Gastgebers ein.

Nach 35. Minuten war es dann endlich so weit - das erste Tor des Abends erzielte ein glänzend aufgelegter Slaven Savic. Dieser Treffer war aufgrund des Spielverlaufs längst fällig. Mit seiner ganzen Routine tankte er sich im Strafraum nach einem zu kurz abgewehrten Eckball durch und konnte zur 0:1-Führung einschieben. Vier Minuten später (39.) spielten sich Arfaoui und Walther den Ball im Doppelpass zu, Arfaoui liess die Abwehr mit einer Körpertäuschung stehen und bediente wiederum Savic, der aus 15 Metern unhaltbar ins weite Eck abzog.

Zahlreiche Wechsel und tolle Kombinationen
Nach der Halbzeit änderte sich an der Ballbesitzstatistik nichts - Köniz blieb die aktivere Mannschaft und suchte vehement das dritte Tor. Dies gelang nach 63. Minuten wiederum nach einem Doppelpass. Walther setzte sich am linke Flügel durch, passte zu Wyss, der den Ball optimal in die Laufrichtung von Walther legte. Dessen Flanke verwertete Savic mit einem herrlichen Kopfball zu seinem dritten persönlichen Highlight an diesem Abend und zur 0:3-Führung.

Die Fribourger waren um Schadensbegrenzung bemüht und stachelten sich gegenseitig zum Weitermachen an. In der 74. Minute kam es dann tatsächlich zum Gegentreffer für Köniz. El Mouine foulte im Strafraum Freitas, den fälligen Elfmeter verwandelte Alan Ryser zum 1:3-Zwischenresultat.

In der Schlussphase spielte sich Köniz dann erneut gefährlich vor das gegnerische Tor vor - Begbie, ein ständiger Unruheherd auf der rechten Aussenbahn, gewann das Laufduell gegen einen verdutzten Gegenspieler und flankte präzise auf den rechten Fuss von Walther. Er krönte einen guten Auftritt mit dem Treffer zum 1:4-Schlussresultat.

Aufstellung FC Köniz II
Hasanovic - Wyss, Simic, Bürgi (46. El Mouine), Begbie - Wildhaber, Schweizer (66. Pena) - Arfaoui (46. Nguyen), Walther, Imeri (46. Gutbub) - Savic.

#Auftakt #Mass #Liga #Mannschaft