Überzeugender Sieg im letzten Testspiel

Überzeugender Sieg im letzten Testspiel

25.02.2018 02:20

Der FC Köniz besiegt den FC Fribourg (1. Liga classic) aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit deutlich mit 5:1.



Bei klirrender Kälte und Minustemperaturen gelang es beiden Mannschaften in der ersten Halbzeit nicht auf Betriebstemperatur zu kommen. Der FC Köniz versuchte die gegnerischen Aktionen kurz vor der Mittellinie abzufangen, was aufgrund einer disziplinierten und hochkonzentrierten Einstellung häufig gelang. Der FC Fribourg versuchte sich schrittweise in die gegnerische Hälfte zu kombinieren. Durch das aggressive Abwehrverhalten von Köniz gelang es den Gästen kaum sich gefährlich in Tornähe zu begeben.
Kurz vor dem Ertönen des Pausenpfiffs gelang es Köniz sich über die linke Seite durchzusetzen und das Score zu eröffnen. Die Flanke von Tugal (45.) prallte über Umwege an die Latte, den darauf folgenden Abpraller knallte Neto Gomes dann unhaltbar für Torhüter Freiburghaus unter die Latte. Dieses Tor sollte für den jungen Flügelspieler der Initialmoment für einen grossartigen Nachmittag werden.

Neto-Gomes-Festspiele
Mit dieser beruhigenden Führung im Rücken und dem Wiederanpfiff gelang es dem höherklassigen FC Köniz die Spielkontrolle mehr und mehr zu übernehmen und in der 54. und 55. Minute gleich mit einem Doppelpack das Resultat auf 3:0 zu erhöhen.
Makshana köpfte zunächst eine Gomes-Ecke von rechts freistehend zur 2:0-Führung. Eine Minute später gelang es dem Matchwinner Neto Gomes - nach genialem Zuspiel von Boillat - aus spitzem Winkel seinen zweiten Treffer zu erzielen.

Auch nach dieser komfortablen Führung war bei Köniz ein unbändiger Wille erkennbar, weiter nach vorne zu spielen und zu weiteren Torchancen zu kommen.
In der 67. Minute krönte Gomes seine überzeugende Leistung mit einem sehenswerten und spektakulären Fallrückzieher-Tor. Die Hereingabe von dem eben eingewechselten Dangubic nahm der quirlige Linksfuss selbstbewusst an und hob ab zu einem fantastischen Tor zum 4:0.

Eine Minute (68.) später wurde Quintero auf der Gegenseite sträflich alleine gelassen. Er köpfte freistehend zum 4:1 ein.
Die Könizer zeigten sich nur kurz geschockt. Zehn Minuten vor Schluss führte Boillat einen Freistoss blitzschnell aus. Mittels Doppelpass mit Gomes konnte er wiederum den in die Tiefe gestarteten Flügelspieler lancieren, der aus 12m zum 5:1-Endstand einschieben konnte.

Bereits nächsten Samstag (3. März 2018) geht die Meisterschaft in Bavois weiter. Der Gegner Bavois gewann sein letztes Testspiel gegen den FC Vevey mit 2:0. Spielbeginn in Bavois ist um 16:00 Uhr.

Aufstellung FC Köniz
Schindler (46. Keller) - Carrasco, Cinquini, Sadiki, Tugal (46. Stauffiger) - Boillat, Cappellini - Gomes, Osmani (71. Huvos), Miani (75. Emurli) - Makshana (64. Dangubic).



#Sieg #Testspiel